Suchen

#bliemphoto Blog


Willkommen beim #bliemphoto  - Blog 
Lest hier Hintergrundgeschichten und News über Fotografie und Equipment. Auch will ich hier meine Erfahrungen mit verschiedener Foto Ausrüstung teilen und euch wertvolle Fotografie - Tipps geben! Viel Spaß beim lesen!

*Werbung

CANON EOS R - Mein Einstieg in die Spiegellose Fotografie

Fotografie ist ein Hobby/Beruf, bei dem man entsetzlich viel Geld investieren kann, für Dinge die man braucht oder oft auch nicht braucht. Hier will ich etwas über das Equipment, dass ich selbst verwende oder verwendet habe schreiben. In den letzten Jahren ist es durchaus passiert, dass ich Dinge gekauft habe, die ich dann gar nicht gebraucht habe, bzw die viel zu teuer waren. Ich hoffe diese Beiträge helfen euch dabei eine Kaufentscheidung zu treffen, die ihr im Nachhinein nicht bereut. 

 

*Werbelink 

 

Was ist Spiegellos überhaupt... 

Angefangen zu Fotografieren habe ich mit einer sogenannten Spiegelreflexkamera. Bei einer Spiegelreflexkamera ist es so, dass man durch den Sucher über einen Spiegel durch das Objektiv schaut. Man sieht also immer genau das man auch mit dem freien Auge sieht, unabhängig davon was man an der Kamera einstellt. Im Gegensatz dazu schaut man bei einer spiegellosen Kamera auf einen Bildschirm, welcher das Foto wie bei einem Smartphone bereits anzeigt bevor man abdrückt.

...und was bringt es? 

Eine Spiegellose Kamera hat im Vergleich mit einer Spiegelreflex viele Vorteile. Jede Kameraeinstellung, die man vornimmt wird sofort im Sucher angezeigt bevor man abdrückt, man bekommt also sofort einen Eindruck ob das Foto zu hell oder zu dunkel belichtet ist, ob der Weißabgleich richtig eingestellt ist und wie die Farben wirken. Eine Spiegellose Kamera hat auch Vorteile in der Konstruktion: Eine klassische Spiegelreflex hat einen Spiegelmechanismus und ein Prisma, einen großen Glasblock der das Licht vom Spiegel in den Sucher leitet, damit man etwas sieht. Glas ist schwer und die Mechanik des Spiegels ist empfindlich für Erschütterungen. 

Nachteile von spiegellosen Kameras?

KEINE! - Nein ganz so einfach ist es auch nicht - Spiegellose Kameras gibt es seit knapp einem Jahrzehnt und wie jede neue Technologie gab es am Anfang viele Probleme. Vor allem was Autofokus und fotografieren bei schlechten Lichtverhältnissen anging, war bei den ersten Spiegellosen relativ schnell die Luft raus. Doch die Modelle wurden besser und besser und meiner Meinung nach gibt es im Jahr 2021 eigentlich keinen Grund mehr auf eine Kamera mit Spiegel zu setzen, bis auf subjektives nostalgisches Gefühl. 

Der Autofokus und die Low-Light Eigenschaften aktueller Spiegelloser Modelle übertreffen teilweise ihre Konkurrenten mit Spiegel. Man sieht es auch an den Herstellern, mittlerweile setzen alle namhaften Hersteller auf Spiegellose Flaggschiffe und neue Kameras mit Spiegel stehen kurz vor der Ausmusterung. 

Meine Erfahrung mit der Canon EOS R 

2018 entschloss ich mich von einer Spiegelreflex zu einer Spiegellosen zu wechseln, Canons Marketing für ihre neue Canon EOS R hat mich wohl gepackt, da ich die Kamera sogar vorbestellt habe ohne sie je in der Hand zu halten (etwas was ich keinem Foto Einsteiger empfehlen würde), doch ich wurde nicht enttäuscht. Bildqualität und Bedienung der Kamera waren fast perfekt. Und die von Canon neu entwickelten Objektive für den sogenannten "RF MOUNT", dem Kameraanschluss für Spiegellose Kameras waren Objetkive von teilweise noch nie gesehener optischer Qualität. Da es Canons erster Versuch einer Spiegellosen Kamera im Profi Segment war, gab es aber auch einige Kritikpunkte. Ich liste einmal auf was mir persönlich an der Kamera nicht gefallen hat. Ich Liste unten mal positive und negative Punkte auf. 

POSITIV

  • Tolle Haptik und liegt gut in der Hand, sowas ist natürlich subjektiv aber Konkurrenzmodelle waren oft unterdimensioniert und unbequem zu halten
  • Bildqualität bei guten Lichtverhältnissen ausgezeichnet und auch in den Standardeinstellungen zaubert der Sensor tolle Farben
  • Einfache und intuitive Bedienung durch simple Menüs und komplette Touch Bedienung über das große Display
  • Ein zur Zeit der Veröffentlichung hervorragender Digitaler Sucher mit großer Auflösung und Schärfe
  • Fernsteuerung per Handy App möglich

NEGATIV

  • Bildqualität bei schlechtem Licht durch Bildrauschen nicht mehr auf der höhe der Zeit. Canon verwendete für die R einen Sensor der nicht neu entwickelt wurde, sondern von Vorgängermodellen übernommen wurde
  • Am Anfang war der Autofokus nicht 100% Zielgenau, wurde durch Software Updates mittlerweile behoben
  • Kein Joystick für das bequeme und schnelle justieren des Autofokus Feldes. Es konnte zwar schnell über das Display gemacht werden, jedoch führt das mit der Zeit zu einem zerkratzten Display und das Gefühl ist doch mit einem physischen Joystick besser
  • Nur 1 Speicherkarten Slot ist für Leute die ein sofortiges Back-Up der Fotos wünschen leider auch ein No-Go. Mich persönlich hat es nie gestört aber viele Profis kaufen keine Kameras mit nur 1 Speichermöglichkeit, da bei einer Speicherkarten-Fehlfunktion alle Fotos auf der Karte möglicherweise verloren sind. 
  • Video Funktion nicht mehr auf der höhe der Zeit
  • kein Bildstabilisator im Gehäuse

 

Nach 2 Jahren der Nutzung habe ich meine Canon EOS R nun durch eine R5 ersetzt. Die Kamera merzt alle Fehler der 1. Generation aus und setzt durchaus neue Maßstäbe in der Spiegellosen Fotografie. Ein ausführliches Review zur R5 und R6 werde ich bald veröffentlichen. 

Zu diesem Artikel gibt es keine Kommentare

Mit dieser Ausrüstung arbeite ich 

Hier präsentiere ich ausschließlich von mir selbst tatsächlich gekaufte und benutzte Ausrüstung mit der ich zufrieden bin/war! Ich präsentiere hier nichts was ich nicht selbst verwendet und für gut befunden habe! Die Links zu Amazon sind Werbelinks, wenn du etwas über diesen Link kaufst bekomme ich eine kleine Provision, das beinflusst in keinster Weise deinen Preis! Für dich bleibt der Preis immer gleich. 

CANON EOS R5

Für mich der Goldstandard bei Canon im Moment. Teuer aber großartige Haptik, fantastischer Autofokus und bahnbrechende Geschwindigkeit mit tollen Video Features inkl 8K. 2 Speicherkarten mit CF Express und SD etwas unpraktisch meiner Meinung nach, besser wär gewesen 1 Standard durchzuziehen.
Hier kaufen*
   
CANON EOS R6

Die etwas günstigere Version, falls einem die R5 eine Nummer zu teuer ist. Bietet aber so gut wie alle Features der R5, bis auf 8K Video. Die Auflösung ist mit 20MP geringer, doch habe ich bereits Fotos auf A3 gedruckt und hier sieht man keinen Nachteil gegenüber der R5. Und mal ehrlich wer druckt wirklich oft so groß? Das Rauschverhalten schlägt sogar die R5 aufgrund der besseren ISO Fähigkeiten
Hier kaufen*
  

CANON EOS R

Die Canon EOS R war für 2 Jahre mein Arbeitstier für alles. Mittlerweile relativ günstig zu haben und meiner Meinung nach für reine Fotografen ohne Ambitionen im Video Bereich noch immer Interessant. Guter Autofokus mit Augenerkennung, super Bildqualität, aber etwas schwach bei wenig Licht (Bildrauschen)
Hier kaufen*
  

CANON RF 50 MM 1.2 Objektiv

Dieses Objektiv ist unglaublich teuer für ein 50 MM Objektiv und wirklich nur für sehr ambitionierte Hobbyfotografen oder Profis gedacht. Die Bildqualität und Schärfe dieses Objektivs schlägt alles was ich in 7 Jahren Fotografie gesehen habe. Während meiner Reise nach Indien mein Standard Objektiv für viele Portraits. keine Nachteile bis auf den Preis. 
Hier kaufen*
 

CANON RF 15-35 Weitwinkel Objektiv

Das neue Standard Weitwinkel Zoom von Canon. Mit diesem Objektiv kann man im Grunde nichts falsch machen, wie jedes Objektiv der Premium Serie von Canon mit RF Mount bekommt man hier eine sehr gute Qualität für die man auch einen entsprechend hohen Preis zahlen muss. Mitbewerber wie Sony/Sigma bieten teilweise schon 14 oder 12 mm Weitwinkel, dafür punktet Canon mit Bildstabilsator und einem Zoombereich bis 35mm 
Hier kaufen*
 

CANON RF 70-200 2.8 Zoom Objektiv

Ein 70-200 gehört in jede Fototasche sagt man. Und vieles spricht dafür. Tolle Linse für Portraits, offenblende 2.8 über den gesamten Bereich sorgt für tolles Bokeh und die 200mm an langen Ende können sogar mal für ein paar schöne Wildtierfotos genutzt werden. Das neue 70-200 von Canon ist superkompakt und bietet wie alle neuen RF Linsen großartige Qualität zu einem stolzen Preis. Nachteil bei diesem 70-200 ist, dass es NICHT zu den neuen Telekonvertern von Canon kompatibel ist. Schade. 
Hier kaufen*
 

*Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.